Geländerittführer



Lehrgang zur Ausbildung Geländerittführer VFD/VFS – Version 2013

Die GRF- Prüfung gilt als Nachweis ausreichenden Wissens und Könnens sowie ausreichender praktischer Erfahrung, um Geländeritte für Gruppen zu planen und vorzubereiten, als Rittführer eine Reitergruppe sicher im Gelände und Straßenverkehr führen und bei Zwischenfällen oder Unfällen die notwendigen Maßnahmen ergreifen zu können.
Das Führen von Gruppen in Naturparke oder Demanialwälder setzt die Qualifikation Geländerittführer voraus.
Weiteres ist der VFD/VFS Geländerittführer befähigt, durch eine Zusatzausbildung die Basisreitkurse Bronze und Silber zu unterrichten.
Zudem ist der Kurs eine Weiterbildung für jeden Reiter, der mit seinem Pferd in der Bahn und im Gelände besser zurechtkommen möchte und Wert darauf legt, dass Reiten für Pferd und Reiter zu einem schönen, angenehmen und gesunden Erlebnis wird.